Kirchliche Allgemeine Soziale Arbeit (KASA)

Aufgrund der aktuellen Situation

Wir sind wieder persönlich für Sie da!

Bitte bringen Sie einen Mund-Nase-Schutz mit, desinfizieren sich die Hände am Eingang und halten Sie Abstand zueinander.

Bei Erkrankungssymptomen (z.B. Husten, Schnupfen, Fieber) bitten wir Sie die Beratungsstelle nicht aufzusuchen. Dann beraten wir Sie gerne weiterhin telefonisch, per Mail oder per WhatsApp.

Bitte beachten Sie, dass persönliche Termine nach vorheriger telefonischer Vereinbarung vergeben werden.

Offene Sprechstunden sind zur Zeit nicht möglich.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

Diakonie Aschaffenburg - Friederike Dajek

Friederike Dajek
Dipl. Sozialpädagogin
Tel. 06021-399940
friederike.dajek@diakonie-aschaffenburg.de

Kirchliche Allgemeine Soziale Arbeit

  • eine erste Anlaufstelle für alle, die Beratung und Unterstützung brauchen und nach Lösungen aus schwierigen Situationen jeglicher Art suchen
  • ein offenes Sozialberatungsangebot
  • eine Schnittstelle im Beratungsnetz und Hilfesystem und Lotsin der Hilfe und Unterstützung,
  • eine Brücke in die Kirchengemeinden des Dekanats und die Gemeindediakonie
  • ist offen für Menschen unabhängig Ihrer Herkunft, Religion
  • steht an der Seite von sozial benachteiligten Menschen

Beratung

  • Klärung der Notlage, wenn Menschen nicht wissen, wo sie anfangen und wie sie es ordnen sollen
  • gemeinsame Suche nach geeigneten Hilfen und Lösungen, Begleitung von eigenverantwortlichen und realistischen Schritten zur Verbesserung der Situation
  • Beratung in finanziellen, psychosozialen, familiären, gesundheitlichen Umbrüchen und Notlagen
  • Beratung in Fragen der Existenzsicherung
  • Vermittlung an Fachstellen und Dienste

 

Projekte und Engagement über die Beratung hinaus

  • Generationenpartnerschaft Tatendrang (zusammen mit dem Caritasverband) – ehrenamtliches Unterstützungsangebot für Senioren in ökumenischer Trägerschaft
  • Mitarbeit in der Bahnhofsmission (zusammen mit dem Caritasverband)
  • Unterstützung von Kirchengemeinden und Begleitung dort diakonisch Engagierter
  • Sozialpolitische Arbeitskreise und Gremien

 

Gemeinwesendiakonie

Die KASA ist sozialraum- und ressourcenorientiert. Koordination und Vernetzung sind fester Bestandteil ihrer Arbeit. Sie ist Teil von gemeinwesenorientierten und kirchengemeindlichen Hilfe-Strukturen. Ihr sozialraumpolitisches Handeln basiert auf sozialen Herausforderungen und setzt sich anwaltschaftlich für bestimmte Zielgruppen in Not und sozialer Benachteiligung ein.

Die KASA wird aus kirchlichen Mitteln, Spenden und Erlösen der Diakonie Untermain finanziert.

Zum Herunterladen

Flyer Tatendrang

Diese Webseite benutzt Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen