Clearingstelle Armutsmigration seit fünf Jahren

Clearingstelle Armutsmigration

 

Im November 2012 kam die erste Gruppe in unser Diakonie Sozialkaufhaus, 14 Roma aus Rumänien. Sie führten uns zu ihrem Schlafplatz, Zelte ohne Boden an der Mainböschung, und baten um Hilfe. Mit diesem Fall sind wir eingestiegen, haben Bedarfe festgestellt, uns und ein neues Handlungsfeld qualifiziert. Vor wenigen Tagen wurde die Clearingstelle Armutsmigration im Diakonie-Sozialkaufhaus fünf Jahre alt und hatte in diesem Jahr über 400 Kontakte.

 

Weil es uns zuerst um den Menschen geht, engagieren wir uns auch für die, die kaum einer haben will: Nicht leistungsberechtigte und obdachlose Armutsmigranten aus Südosteuropa. Neben Koordination humanitärer Hilfe bietet die Clearingstelle Beratung und Begleitung und vertritt die Interessen dieser Menschen.

 

Die Diakonie hat in den letzten Jahren ein breites Netzwerk aufgebaut und gepflegt. Danke an alle die sich darin engagieren. Im Download finden Sie weitere Infos:

 



Diese Webseite benutzt Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen