Migrationsberatung

Uwe Holtfreter

Uwe Holtfreter
Dipl. Pädagoge

Tel. 06021-399955
holtfreter@diakonie-aschaffenburg.de

Frohsinnstr. 27, 1. Stock
63739 Aschaffenburg

Montag - Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Maha Dost

Maha Dost


Tel. 06021-5851795
dost@diakonie-aschaffenburg.de

Kolpingstr. 7
63739 Aschaffenburg

Die Migrationsberatung richtet sich in erster Linie an die im Dekanatsbezirk Aschaffenburg lebenden Migranten und ihre Angehörigen.

Ein Großteil dieser Gruppe sind Aussiedler und Kontingentflüchtlinge aus der ehemaligen Sowjetunion, ein anderer Teil lebt schon länger in Aschaffenburg und kommt aus ganz unterschiedlichen Herkunftsländern.

Migrationsberatung Was wir tun:

Neben der eigentlichen Beratung der Betroffenen bilden die intensive Öffentlichkeitsarbeit, diverse Projekte (z.B. Café Metropol) und Gruppenangebote vor Ort den Schwerpunkt. In der täglichen Beratungsarbeit lassen sich erfahrungsgemäß drei Aspekte unterscheiden:

a) rechtliche Aspekte: Neu zugezogene Migranten sind von Anbeginn an in ein Gestrüpp unterschiedlicher Regelungen und Gesetze eingebunden, die sich unmittelbar auf ihren Alltag auswirken. So stehen in den Beratungsgesprächen Fragen zum Aufnahmeverfahren sowie sozial-, ausländer- und rentenrechtliche Probleme im Mittelpunkt.

b) finanzielle Aspekte: Oft sind sich Migranten ihrer Leistungsansprüche nicht bewusst und geraten so in Notlagen. Unterstützung bei Behördenkontakten, Klärung von finanziellen Ansprüchen und Informationen zur jeweiligen Rechtslage sind demnach wichtige Bestandteile der Beratung.

Psychische und familiäre Probleme: Oft führen gerade die Folgen der Auswanderung selbst zu einer Vielzahl von psychischen Belastungen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Beratungsarbeit ist hier in jedem Fall ein kontinuierlicher Kontakt mit den Betroffenen.

Die Migrationsberatung des DWU wird durch Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums gefördert. Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.